Direkt zur Suche . Direkt zum Inhalt . Direkt zur Navigation .
Unterthingau kontakt

Wandern

Es gibt viele Wander- und Themenwege in Unterthingau und den Nachbargemeinden sowie im Kempnter Wald. Einige schönen Touren stellen wir Ihnen hier vor und empfehlen Ihnen die Wanderkarte "Kempter Wald" der Anreinergemeinden dieses großen zusammenhängenden Waldgebietes im Südwesten der Gemeinde.

Brandlemoos-Runde

Ausgangspunkt: Unterthingau, Gasthof Hirsch "Felderwirt"
Länge: ca. 5,5 km
Gehzeit: 1:30 Uhr

Ausgangspunkt dieser Wanderrunde in leicht hügeligem Gelände ist der Parkplatz des Gasthofs Hirsch "Felderwirt" in Unterthingau. Zunächst folgen wir der Reichbachstraße in nördlicher Richtung dorfauswärts und überqueren die Bundesstraße B12. Kurz nach der Brücke empfehlen wir die Runde gegen den Uhrzeigersinn zu starten, um gegen Ende der Runde das herrliche Bergpanorama an der Bank auf der Anhöhe zu genießen. Danach lockt ein kühles Getränk zur Einkehr im Gasthaus Hirsch (Wanderkarte "Kempter Wald" Tour 3).

Hornsbergrunde

Ausgangspunkt: Oberthingau, Kirche
Länge: ca. 4 km
Gehzeit: ca. 1:00 h

Ausgangspunkt ist die wunderschön renovierte Kirche von Oberthingau. Zunächst überquert man die Hauptstraße und folgt einer kleinen Gasse bis zur Langweid. Dann besteht die Möglichkeit diese Runde links- oder rechtsherum zu wandern. Auf teilweise geteertem- oder auch geschottertem Untergrund führt der Weg in leicht hügeligem Gelände durch unsere schöne Voralpenlandschaft. Das herrliche Bergpanorama der Allgäuer Alpen zeigt sich dabei immer wieder (Wanderkarte "Kempter Wald" Tour 4).

Bergpanorama an der Wasserreserve

Ausgangspunkt: Reinhardsried, Alte Schule (Schulweg)
Länge: ca. 4,7 km
Gehzeit: 1:30 Uhr

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist die ehemalige Schule in Reinhardsried. In Richtung Westen der Günzacher Straße folgend verläßt man diese nach rechts abbiegend und wandert auf der Gräswaldstraße in nördliche Richtung. Auf Höhe des Weilers Büchel weist ein Wegweiser links auf einen Feldweg nach Lippenhalde. Durch den Wald hinauf erreicht man den kleinen Ort. Der Teerstraße folgend zweigt nach dem Ortsausgang und einer Linkskurve der Weg zur Wasserreserve Reinhardsried rechts ab. Eine Bank und eine Panoramatafel mit den Bergnamen lädt zum Verweilen ein. Der Rückweg ist auf dem gleichen Weg oder über die Fahrstraße über Kipfenberg nach Reinhardsried möglich. In Kipfenberg lohnt ein kleiner Abstecher auf den Hügel der ehemaligen Burg. Erkennen Sie die Burggräben? Die Tourendaten können hier angesehen werden.

Weilerrunde Schweinlang

Ausgangspunkt: Schweinlang
Länge: ca. 5,8 km
Gehzeit: ca. 1:30 h

Ausgangs- und Endpunkt ist das südlich von Kraftisried gelegene Dorf Schweinlang. Wir beginnen an der 1681 errichteten Kapelle St. Joseph in südlicher Richtung und zweigen nach etwa 200 m links nach Raiggers ab. Diese Wegstrecke bietet herrliche Ausblicke ins Ostallgäuer Land bis nach Marktoberdorf und zum Auerberg. Am Ortsausgang des Weilers Raiggers lohnt sich eine Rast auf der Bank vor der kleinen Kapelle "Maria Hilf" (1645 erbaut), um das prächtige Alpenpanorama zu genießen. Über eine Talsenke erreichen wir den Weiler Berleberg. Vorbei an den auf einer Anhöhe liegenden Bauernhöfen biegen wir westlich des letzten Hofes vor dem Wald (Jütelholz) rechts ab. Über einen Feld- und Waldweg kommen wir wieder nach Schweinlang zurück (Wanderkarte "Kempter Wald" Tour 9).

Hängesteg über die Wertach

Ausgangspunkt: Görisried
Länge: ca. 6 km
Gehzeit: ca. 1:30 h

Vom Kirchplatz die Hauptstraße hinunter, über den Waldbach zum Ortsausgang Richtung Wildberg. An der Kapelle St. Ursula links abbiegen. Auf dem Feldweg erreicht man einem Bach, der als kleiner Wasserfall über Sinterterassen das Steilufer der Wertachschlucht herabfließt. Diesem folgend erreicht man den Hängesteg. Für den Rückweg die Wertachhalde wieder hochgehen, entweder rechts denselben weg direkt zurück oder links über Stadels nach Görisried (Wanderkarte "Kempter Wald" Tour 13).

Moorwelten Allgäu - Elbsee (Um den Elbsee)

Ausgangspunkt: Aitrang, Wanderparkplatz am Elbsee oder Parkplatz Elbsee-Restaurant
Länge: ca. 7,2 km
Gehzeit: 2:30 Uhr

Wir starten entweder am Wanderparkplatz der Moorwelten Elbsee oder am Parkplatz des Elbsee-Restaurants am Elbsee bei Aitrang. Am Wanderparkplatz beginnt der neue Moorerlebnisweg.

Wenn wir am Restaurant parken, führt uns ein schmaler Fußweg westwärts über den Elbbach. Am Ende des Pfades erreichen wir den Wanderparkplatz, den wir rechts liegen lassen und links dem Feldweg in Richtung Seealpe folgen. Der geschotterte Weg führt uns direkt zu der urigen Alpe.

Nach einer kleinen Stärkung wandern wir weiter über den neu angelegten Holzsteg durch den Schilfgürtel des Elbsees. Der Rundwanderweg führt uns dann nah ans Wasser und anschließend wieder in weiterem Bogen um die Badeanlage und den Campingplatz zurück zum Parkplatz des Elbsee-Restaurants. Genießen Sie auf der Terrasse den wunderschönen Blick über den See ins Alpenvorland und die Allgäuer und Ammergauer Alpen. Wenn am Wanderparkplatz geparkt wurde führt der westwärts gerichtete Pfad über den Elbbach zurück zum Auto.

Die Tourendaten können hier (Startpunkt/Endpunkt Elbsee-Restaurant) angesehen werden

Der Infopavillon in der Nähe des Ausgangspunktes der Wanderung berichtet vom Leben der Familie Biber im Elbsee, erzählt von der heimlich im Schilf lebenden Rohrammer, und stellt die Sibirische Schwertlilie, die Schönheitskönigin der Streuwiesen vor. Am Traktorspielplatz an der Seealpe erfahren schon die kleinsten Kinder, wie die Landschaft mit der Landwirtschaft zusammenhängt. Im Moorkino lässt ein eigener Film die Seele zur Ruhe kommen und in die Landschaft eintauchen, während die Tiere und Pflanzen entlang des Weges Revue passieren.

Wasserweg Durach

Ausgangspunkt: Durach-Bachtel (Wanderparkplatz)
Länge: ca. 1,4 km
Gehzeit: ca. 0:30 h

Der Wasserweg führt vom östlichen Ausgang von Durach ins Bachtel bis zur Waldschenke (Einkehrmöglichkeit), ständig entland der Durach. Infostationen entlang des Weges vermitteln Wissenswertes zum Bach, den historischen Mühlen und zum Thema Wasser. Eine Seilhängebrücke, verschiedene Spielstationen und eine Hangrutsche laden Kinder wie Erwachsene zum Herumtoben ein. Ein Handtuch sollte bei heißem Wetter nicht fehlen (Wanderkarte "Kempter Wald" Tour 8).

Wanderportal Ostallgäu

Natürlich kennen Sie die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau und wissen, wie zauberhaft diese Bauten in die Voralpenlandschaft eingebettet sind. Viele weitere Wandertipps und Ziele finden Sie auch im Wanderportal des Landkreises Ostallgäu.

Veranstaltungen

Jun04 Grillen & Smoken

10:00 Uhr - Oberthingau, Unter der Buche


Jul22 Grillfest (Feuerwehr Oberthingau)

19:00 Uhr - Feuerwehrgerätehaus Oberthingau


Jul27 Serenade vor dem Schloss

19:00 Uhr - vor dem Schloss


Aktuelles